Bella bellissima oder Warum Florenz gar nicht so toll ist

Im Gegensatz zu ihrem Papi fliegt Schelma wirklich gern. Mit nicht einmal zwei Jahren hat sie bald schon ein Dutzend Flüge hinter sich gebracht. Ich selbst habe dafür fast 30 Jahre gebraucht, mich mittlerweile aber daran gewöhnt. So steigen wir frohen Mutes in den Flieger in die Toskana, auf dass Schelma und ihre Eltern mit dem ersten Ausflug des Jahres einen Hauch von Renaissance-Kultur mit zurück in den Alltag nehmen. Weiterlesen „Bella bellissima oder Warum Florenz gar nicht so toll ist“