Zwischenzeugnis

Erzieher in Ausbildung kriegen irgendwann ihr Zwischenzeugnis. Das scheint mir recht einseitig und ich frage mich, wie das Zwischenzeugnis ausfallen würde, wollte man die ihnen anvertrauten Schützlinge bewerten.

Wenn ich meinen eigenen Sprössling beobachte, fallen mir bereits einige Verhaltensmuster auf. In Sachen Ordnung etwa könnte man Schelma fast als pedantisch bezeichnen. Dabei kann ich nicht benennen, wann sich ihre Superman-Fähigkeiten entwickelt haben – und von wem sie sie geerbt hat.

Von ihrer Mutter heißt es zum Beispiel, sie habe in ihrer frühesten Kindheit ein Gehör besessen, das selbst durch mehrere Wände hindurch ein Flüstern wahrnehmen konnte. Meine Fähigkeit bestand hingegen darin, Negerküsse zusammen mit sauren Gurken zu essen, ohne dass mir schlecht wurde – eine Fähigkeit, die ich mittlerweile verloren habe.

Schelma schafft es (augenscheinlich) zwar nicht, durch Wände zu sehen, aber dafür ist keine noch so unsichtbare Fussel vor ihr sicher. „Schelma, bitte, genug!“, bettelte unlängst Schelmas Omi, als ihr Enkeltöchterchen jedes noch so kleine Versäumnis beim Putzen vom Boden klaubte und ihr vor die Nase hielt.

Neuerdings beobachten wir bei Schelma zudem noch weitere Hausfraueneigenschaften. Ihr Verhältnis gegenüber Waschmaschinen scheint zwar noch ambivalent und schwankend zwischen Furcht und Faszination. Das allerdings hält sie nicht davon ab, jedes unachtsam liegengelassene Kleidungsstück unabhängig vom Verschmutzungsgrad aufzusammeln und in der Waschtrommel zu versenken.

Auch bei den Tischmanieren können wir Schelma ein „gut“ attestieren. Zwar bemerken wir einen fast pubertären Starrsinn, wenn sie wie ein halbstarker Teenager die Füße auf den Tisch pflanzt. Doch das macht sie mit anderen Eigenschaften wett.

Ihr Lieblingsplatz ist neuerdings nämlich nicht mehr im Kindersitz, sondern auf Mamis Schoß. Dort ist sie ganz die fürsorgliche Tochter, die wir hoffen, im hohen Alter zu haben. Zwar muss Mami ihren Kopf noch ziemlich verrenken, aber ansonsten funktioniert das Eltern-Füttern schon ziemlich reibungslos. In Schelmas Zeugnis können wir somit ruhigen Gewissens schreiben: „Weiter so!

Advertisements

2 Gedanken zu “Zwischenzeugnis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s