Simply Red

Schelma muss ein Wunderwesen sein. Schon die Schwestern im Krankenhaus sind entzückt. „Toll, endlich mal was anderes“, sagen sie, als sie den rötlichen Flaum sehen, der sich auf Schelmas Köpfchen ausbreitet. Da weder Vater noch Mutter einen rötlichen Einschlag haben (und in beiden Familien in den letzten vier Generationen ebenfalls niemand dieser Laune der Natur ausgesetzt war) gehen wir davon aus, dass es sich bald herauswächst.

Doch das tut es nicht. Während die deutsche Seite der Familie entzückt ist, mehren sich auf der polnischen die Sorgen. „Und wie geht’s ihr? Hat sie immer noch die roten Haare?“, fragt die Stettiner Oma. Als wäre das so etwas wie ein Ausschlag. Doch ich weiß, sie macht sich nur Sorgen.

Wir wissen aus eigener Erfahrung aus der Kindheit, dass die „Roten“ immer für Spott gut sind. Und das scheint sich bereits abzuzeichnen. Als wir in der U-Bahn unterwegs sind, wendet sich ein kleines Mädchen zu ihrer Mutter und sagt auf Polnisch: „Oh schau mal, wie ein Eichhörnchen.“ Sie wissen nur nicht, dass wir jedes Wort verstehen. Im Regionalzug nach Stettin stellt die Zugbegleiterin fest: „Du hast aber ein schönes Erdbeer-Blond“. Und auf dem Wochenmarkt ist es der italienische Verkäufer, der Schelma mit dem Prädikat „Karotte“ versieht. Da weint sie. Zuletzt passiert es im Supermarkt. Ein Dummbeutel kommt zu der herausragenden Erkenntnis „Mutti blond – Tochter rot“. Dann lacht er wie ein degenerierter Idiot.

Das kommt vor, aber viel öfter noch ernten wir bewundernde Blicke, viele „Ach“ und „Wie schön“ und „Was für tolles Haar“. Während unseres Urlaubs im schwarzhaarigen Portugal wird Schelma fast wie eine Gottheit verehrt. Und auch die Oma in Stettin hat das Wunder der rötlichen Pracht nun akzeptiert: „Na ja, Hauptsache, sie ist gesund.“

Wenn die Kommentare über meine Haare nicht aufhören, komme ich euch besuchen. In euren Träumen.
Und wenn die Kommentare über meine Haare nicht aufhören, komme ich euch besuchen.
FÜR IMMER!
In euren Träumen! Muahahaha….

 

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Simply Red

  1. Es macht Spaß Deine „Kita-Protokolle“ zu lesen; Schelma’s Heranwachsen mitzuerleben. Schön!
    PS: Ist Schelma nicht eine Löwin? Die wird den „Karotten-Verkäufer“ oder anderen Dummbatzen bald auf den Pott setzen…simply red!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.